Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Dienstag, 23. Februar 2016

[Aktion & Lesegedanken] Gemeinsam Lesen #20

http://schlunzenbuecher.blogspot.de/2016/02/gemeinsam-lesen-152.html
Es ist Dienstag und damit wieder Zeit für Gemeinsam Lesen.

Diese Aktion wird veranstaltet von Schlunzenbücher.
Weitere Infos → *klick*

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immer noch das Buch »Die Jagd beginnt« aus der Reihe »Das Rad der Zeit« von Robert Jordan und bin aktuell auf Seite 306.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
»Woher weiß sie das alles?« (S. 306)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Irgendwie gefällt mir der neu eingeführte Charakter Selene nicht. Sie erscheint mir zu perfekt. Zu hübsch. Zu intelligent. Und irgendetwas in mir möchte nicht glauben, dass sie keine Aes Sedai ist.
Ich hab das Gefühl, sie führt irgendetwas im Schilde... Als ob Rand blindlings in sein Verderben laufen würde.

4. Würdest du gerne mal in einer Buchhandlung übernachten und wie würdest du es dir vorstellen?
(von Mausis Leselust

Hmmm, in einer Buchhandlung wäre auch okay. Ein Kindheitstraum von mir ist es, in einer Bibliothek zu übernachten. Am liebsten mit Freundinnen.
Wir würden uns Schlafsäcke mitbringen und die ganze Nacht damit verbringen, zu lesen - bis uns die Augen zufallen.
Aber den Traum kann man auch gut auf eine Buchhandlung projizieren. Vielleicht sogar mit leckerem Kaffee, um nicht so schnell einzuschlafen. ;-)

Montag, 22. Februar 2016

[Aktion] Montagsfrage #1

http://buch-fresserchen.blogspot.de/2016/02/montagsfrage-wie-kommst-du-mit-gewalt.html
Ich mach dann auch mal bei der Montagsfrage mit.
Veranstaltet wird sie aktuell jeden Montag von Buchfresserchen.
Weitere Infos zur Montagsfrage findet ihr hier.
Klickt auf das Banner, um zu Buchfresserchens Antwort-Posting zu kommen.

Wie kommst du mit Gewalt in Büchern zurecht? Magst du blutige Szenen oder lehnst du sie ab?

Im Großen und Ganzen komme ich damit ganz gut zurecht. Meine Fantasie reicht meist nicht aus, um Gewalt so blutig und abschreckend darzustellen, dass ich nicht mehr weiterlesen mag. Meistens.
Oft gehört Gewalt zu einer Geschichte dazu. Ich mag es nicht, wenn diese rauszensiert wird. Gewalt existiert nun einmal und um eine Geschichte realistisch darzustellen, muss man als Autor manchmal davon Gebrauch machen. Sonst kann die Geschichte schnell unglaubwürdig werden.
Allerdings mag ich es nicht, wenn Gewalt in Massen verwendet wird. In Maßen ist es gut. Solange es passt und nicht seltsam oder gar abartig wirkt oder im Vordergrund steht. Splatter mag ich weder in Filmen noch in Büchern.
Wenn die Gewalt in dem jeweiligen Buch dazu führt, dass ich wütend werde, weil sie so häufig vorkommt und viele Charaktere einfach ungerecht behandelt werden, dann überlege ich mir ganz genau, ob ich das Buch lese. Ich kann Ungerechtigkeiten nicht leiden und werde da dann schnell wütend. Da würde das arme Buch dann mal gerne quer durchs Zimmer fliegen und das will ich halt dem Buch nicht antun.
Das ist zB ein Grund, warum ich die Bücher zur Serie "Game of Thrones" nie lesen werde.
In anderen Fantasy-Romanen/-Reihen, in denen es auch um Krieg und dergleichen geht, finde ich es okay und sogar notwendig - solange halt damit nicht übertrieben wird.
Niemand ist unbesiegbar/unverletzbar und solche Charaktere in Geschichten sind meist langweilig. Umso spannender und authentischer ist es, wenn sie auch mal einstecken müssen.

Mittwoch, 17. Februar 2016

[Aktion & Lesegedanken] Gemeinsam Lesen #19

http://schlunzenbuecher.blogspot.de/2016/02/gemeinsam-lesen-151.html
Es ist mal wieder Zeit für Gemeinsam Lesen~.

Diese Aktion wird veranstaltet von Schlunzenbücher.
Weitere Infos → *klick*

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immer noch das Buch »Die Jagd beginnt« aus der Reihe »Das Rad der Zeit« von Robert Jordan und bin aktuell auf Seite 268.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
»Weg?«, wollte Ingtar von der Luft wissen. (S. 268)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich möchte bitte mehr Zeit zum Lesen haben! Ahhhh! XD
Das Buch gefällt mir sehr gut bisher. Ich mache mir momentan sehr um Rand Gedanken, um herauszufinden, ob der Wahnsinn bei ihm schon begonnen hat oder nicht.
Auch um Egwene mache ich mir Gedanken... Und um Nynaeve. Ich bin neugierig, für welche Ajah sich die beiden entscheiden werden. Außerdem frage ich mich, was Moiraines Pläne sind. Was hat sie bloß vor?
Generell hat der zweite Band der Reihe mehr Facetten als der erste. Während man im ersten Band fast alles aus der Sicht von Rand erfuhr, ist es im zweiten Band schon wieder anders. Und das gefällt mir sehr. Außerdem verdichtet es die Geschichte - das Muster, das gewebt wird. Es macht das Lesen aufregender und spannender.

4. Man sympathisiert oder verschießt sich in Serien schnell in den Antagonisten, wie sieht es bei dir in Büchern aus? Bösewicht hui oder pfui?
(von Grinsemietz)

Das kann ich bei mir gar nicht pauschalisieren. Es ist total unterschiedlich. Noch dazu gibt es ja Geschichten, bei denen man erst so nach und nach erfährt, wer der Böse/der Antagonist ist. (vgl. »Schwarzes Prisma«) Oft mag ich die Protagonisten und manchmal eben die Antagonisten.
Ich weiß, dass ich zB Valentin in »City of Bones« faszinierend finde und Clary kann ich so gar nicht leiden, weil das Weib mir nur auf den Keks ging.
Und dann gibt es wiederum die Geschichten, wo ich alle Figuren total gerne mag und das Zusammenspiel liebe.
Wie gesagt: Es ist bei mir wirklich total unterschiedlich. Es kommt drauf an, wie das Ganze verpackt ist.

PS: Wow, das ist übrigens gerade Posting Nr. 200 gewesen. ♥